*
steiermark_banner
Steiermark - Das grüne Herz Österreichs
Sprachen-Auswahl
Menu
Statistik-Zähler für Website-Besucher

Gast

Es gibt bereits:



Besucher auf dieser Website
PrinterFriendly
Druckoptimierte Version

Die Bad Gamser Tracht

Bad Gamser Alltags- und Sonntagstracht

Volkskultur und Tradition werden in Bad Gams großgeschrieben. Der einzige Kurort in der Weststeiermark mit seinen unvergleichlichen Eisenheilquellen, die einzigartig in ganz Mitteleuropa sind, hat im Jahr 2008 viele Jubiläen zu feiern gehabt:


105 Jahre Marktmusikkapelle
Bad Gams

80 Jahre Männergesangverein
Bad Gams

30 Jahre Volkstanzgruppe
Bad Gams

30 Jahre Marktgemeinde
Bad Gams

All diese Vereine und selbstver-ständlich auch die Marktgemeinde und der Tourismusverband Bad Gams möchten ihre Traditionen mit einer Bad Gamser Alltags- und Sonntagstracht zum Ausdruck bringen, in der sich die Vielfalt unseres Ortes widerspiegelt. Vor allem das Wasser, der Stein und der Wein sind in der Tracht eingearbeitet.

Bad Gamser Sonntagstracht

Die Farben ergeben sich aus dem Wappender Marktgemeinde: In der Farbe Rot wird der Wein – die Blaue Wildbacherrebe wurde schon 400 v. Chr. von den Kelten in unserem Gebiet gezogen - dargestellt. Die Farbe Schwarz symbolisiert den Stein, der als Gneisplatten in Bad Gams gebrochen wird. Die Farben Blau und Silber sind das Wasser, das als einzigartige Eisen-Heilquellen in Bad Gams sprudelt.

Bad Gamser Sonntagstracht

Material:

Farbe des Leibchens:


Farbe des Kittels:


Farbe der Schürze:

Verschluss:

Auszier:



Bluse:

Reinseide, Halbseide, Wolle

Reinseide oder Halbseide
Brokat in Blau- und Rottönen

glatter Wollstoff, Ton in Ton zum Leibl
(auch schwarzer Kittel möglich)

Seide oder Halbseide blau-grau, silber bzw. dunkelgrau gestreift

Silberknöpfe oder Blutsteinknöpfe

Leibl im Grundschnitt. Stickerei in Silber um Halsausschnitt und Rückenmitte. Im unteren Drittel der Rückenmitte stilisierter Wasserstrahl mit Perlen verziert (symbolisiert die Quellen)

weiße Baumwolle oder Leinen
¾-Arm, Langarm


Bad Gamser Alltagstracht


Die Farben (Schilcher)Rot, Grün und Blau sind in der Alltagstracht enthalten: Die Farbe Grün steht für die Steiermark und das üppige Waldvorkommen in Bad Gams. In den blau-roten Tönen wird der Schilcher – Bad Gams ist die zweitgrößte Schilcher-Weinbaugemeinde des Bezirkes Deutschlandsberg und Urheimat der Blauen Wildbacherrebe – dargestellt. Die Farbe Blau stellt das Wasser – unsere drei Heilquellen dar. Bad Gams ist der einzige Kurort in der Weststeiermark, wo auch die mitteleuropaweit einzigartigen Eisenheilquellen entspringen.

Bad Gamser Alltagstracht

Material:

Farbe des Leibchens:

Farbe des Kittels:


Farbe der Schürze:


Verschluss:

Auszier:



Bluse:

Leinen oder Mischleinen, Baumwolle

Leinen oder Mischleinen in allen blau-roten Tönen oder Grüntönen

Baumwolle, gestreift in harmonischem Kontrast zum Leibl,
grün oder rot

geblümte (bzw. gepunktete) Bauwolle grau-blau bis
dunkelblau

graue bzw. braune Perl mutterknöpfe (allenfalls Steinknöpfe)

Leibl im Grundschnitt, Rückenmit te geteilt. Teilungsnähte, Hals- und Armausschnitt mit Schür zenstoff (Schrägstreifen aus dem glatten Bereich) passepoi lieren (stellen die Bad Gamser Quellen dar)

Baumwolle, Kurzarm bis ¾-Arm


Ein besonderer Dank gilt Barbara Spiz, Margit Stromberger und
Sieglinde Pachatz
(Trachten Pachatz) für ihre Bemühungen rund um die Erstellung der neuen
Bad Gamser Dirndln

sowie dem

Steirischen Heimatwerk

 zurück zum Seitenanfang

analytics_infobuero
analytics
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail